Plattierprozess

Stark im Verbund

Durch Verbinden verschiedener Werkstoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften ist es möglich, neue Werkstoffe mit neuen Funktionen herzustellen und gezielt nach Kundenanforderung zu entwickeln. Während des Plattiervorgangs werden mindestens zwei unterschiedliche metallische Bänder unter hohem Walzdruck mechanisch zu einem untrennbaren Verbundmaterial vereinigt. Im weiteren Fertigungsprozess wird dieser Verbund anschließend durch Glüh- und Dressierschritte optimal an die Ihre Vorgaben angepasst.

Material

Als Träger- und Kernmaterial kommen unlegierte Stähle, rostfreie Edelstähle, Nickel, Kupfer und FeNi-Legierungen zum Einsatz.

 

Portfolio Legierungen

Ihr Kontakt zu uns

Auerhammer Metallwerk GmbH
Hammerplatz 1
08280 Aue / Sachsen

Telefon: +49 3771 272-0
Telefax: +49 3771 272-201
info@remove-this.auerhammer-metallwerk.de